bumm - die show beginnt...

  Startseite
    lalala
    HTML
  Archiv
  c. + k.
  piercing
  bundesländer
  meine geschichte
  rückblick auf 2005
  layouts neu
  ich
  photos
  menue2
  menue1
  menü
  blaue augen
  möchte nach berlin
  17 jahr blondes haar
  thanks to
  music
  einmal frankreich und zurück
  things to do
  my live
  links
  she²
  Gästebuch
  Abonnieren
 


http://myblog.de/anna.bolika

Gratis bloggen bei
myblog.de








wir ihr vllt. wusstet wäre ich jtz. 10-11 tage in frankreich

hinfahrt: 16 stunden; 4 bis nach frankreich und 12 quer durch frankreich bis zum ziel, weil der ort ca. 20km von der spanischen grenze entfernt ist

dann warn wir endlich da, wetter war zwar scheisse aber was solls? ich dacht mir 'du hast strand, du hast meer und nen wunderschönen sonnenaufgang'
zum zeltplatz durfen wir noch nicht, war zu früh.

...

um halb neun durften wir dann rein und ich wollte nur noch weinen und hier weg.
wir waren eigentlich für premium campen angemedet, in der beschreibung stand



*geräumige zelte mit betten

*schrank im vorzimmer

*legendärer brunch und

*vorzügliches abendessen




tja, scheisse wars wir warn zu 4. in nem zelt und mussten uns nen kleinen plastikschrank teilen, das frühstück bestand aus cornflakes und apfelsaft und beim abendessen musste ich ne halbe flasche salz draufkippen, damit die nudeln und die tütentomatensauce nach was schmecken.

die klos warn nur schüsseln ohne brillen drauf und wir mussten die uns mit rund 300 franzosen teilen die auch dort urlaub machten. die duschen und klos warn natürlich 'unisex' also für männlein sowie weiblein...

die leute die dort waren waren alle nicht älter als 14 und die 'betreuer' kümmerten sich n scheiss um uns.

gegen mittag hat dann der regen mal wieder aufgehört und ich war auch nich mehr am heulen und so gingen wir also zum strand.
ich war zum ersten mal in meim leben am meer. das warn echt mal gute 2 stunden in denen ich happy war. ruf noch meine mutter an und meinte 'hier ist alles super und bla bla...'

regen kam wieder, meine tränen kamen wieder und ich hab mal wieder ekelherpes bekommen weil ich an die klos dachte.

toll und es war erst kurz nach drei mittags.

so beschloss ich also kurzerhand meiner mutter anzurufen, ihr alles zu 'beichten' und dann schnellstmöglich heim zu kommen.
bin zu dem betreuer hin, hab ihm alles gesagt wie es ist und blaa, der mich nur doof angemacht von wegen
'hier isses doch hygienisch' oder 'du? 17? und weimweh? -lach-' joar und soweiter, ich wollt aber heim.

war mittlerweile 30 stunden wach..

zum glück war noch ne andere gruppe von dem veranstalter auf nem zaltplatz die gestern wieder abgereist sind und da hatten die dann noch n plätzchen für mich frei.

bis ich dann im bus saß war ich mittlerweile 36 wach und hab auch dementsprechend nich wirklich viel von den 16 stunden fahrt mitbekommen.
mir viel ein stein vom herzen als ich im bus saß, ich hatte ohne scheiss so einen ekel vor dem ganzen bekommen das es mich überal gejuckt hat und ich jtz. noch bläschen am mund hab.

die die im bus neben mir saß hat mir erzählt das sie ihn 'Lloret De Mar' war, 2 wochen urlaub gebucht hat und so froh ist das sie jtz. nach einer woche wieder heimkann weil sie dort auch alles angeekelt hat und bei ihr auch alles anders war als beschrieben.

400€ zum teufel geschmissen
32 stunden bus 12 stunden frankreich

...






Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung